Vertrauen - Der Ratsvorsitzende der ev. Kirche Deutschlands Nikolaus Schneider mit seiner Frau Anne

Unser Vertrauen in Banken, Börsen, die Wirtschaft im Allgemeinen und die Politik ist in den vergangenen Jahren stark erschüttert worden. Auch im zwischenmenschlichen Bereich haben Werte, die lange galten, ihre Bedeutung verloren. Wem und warum sollte man noch vertrauen?

Der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider liest zusammen mit seiner Frau Anne im Rahmen des Jubiläums der Friedrichskirche Hammelwarden aus ihrem gemeinsamen Buch "Vertrauen - Was in unsicheren Zeiten wirklich trägt".

Vertrauen ist die Grundhaltung eines glücklichen Lebens. Anne und Nikolaus Schneider zeigen, wie Vertrauen gelingen kann. Sie machen Mut, trotz aller Enttäuschung immer wieder neu zu hoffen und zu vertrauen. Das Dennoch-Vertrauen ist eine unersetzbare Lebensader für eine menschenfreundliche Politik und Gesellschaft. Nur Menschen mit dieser Einstellung widerstehen der Politikverdrossenheit, dem Zynismus und der Resignation vor dem Hintergrund all der Vertrauenkrisen in ihrem persönlichen und dem öffentlichen Leben.

Anne und Nikolaus Schneider sind seit mehr als vierzig Jahren verheiratet. Sie haben zwei Töchter und zwei Enkelkinder. Die dritte und jüngste Tochter Meike starb im Alter von 22 Jahren an Leukämie. Der Theologe Präses Dr. h.c. Nikolaus Schneider ist seit 2010 EKD-Ratsvorsitzender und seit 2003 Präses der evanglischen Kirche im Rheinland.

 

 

Datum: 
Samstag, 12. Juli 2014 - 19:00 bis 21:30
Adresse: 
Friedrichskirche Hammelwarden
Autor:
Titel: Vertrauen
Was in unsicheren Zeiten wirklich trägt
Verlag: adeo Verlag
ISBN/EAN: 9783942208789
Preis: 16,99
Weitere Details