Bei uns zu Gast

Deutschlands bekanntester Profiler zusammen mit Rose Gerdt, Autorin sozialkritischer Kriminalromane aus dem Bremer Millieu ", in Zusammenarbeit mit dem Justiverein Brake am 20.9. 2012 im legendären Braker Central-Theater moderiert von Torsten Rückoldt. 

Axel Petermann stellte sein Buch "Im Angesicht des Bösen" vor. Darin beschreibt der Bremer Polizist und Fallanalytiker seine Arbeuitsweise. Ein Täter treffe am Tatort viele Entscheidungen. Diese nachzuvollziehen und daraus auf die Persönlichkeit des Täters zu schließen, sei seine Aufgabe.

Rose Gerdts las auch "Schattenschmerz". Darin erzählt die Autorin, wie Landminen-Gegner eine ganze Stadt mit Bomben terrorisieren.

Der Braker Anwalt und Vorsitzende des Justizvereins moderierte die Veranstaltung im vollbesetzen Central-Theater und stellte die Fragen des Publikums. Gerdts verriet dabei, dass sie häufig den Rat Petermanns einhole, Petermann erzählte über die Mitarbeit  an verschiedenen Tatort-Krimis in der ARD.